Bern

  • Einfahrt Seite Olten/Thun vierspurig über den Lorraineviadukt von 1941. Der Fdl für den ganzen Bahnhof hat seinen Platz im neuen Befehlstellwerk I (Vierreihenschalterwerk VES). Zusätzlich bedient dort ein Wärter die Weichen und Lichtrangiersignale im Ostteil des Bahnhofs
  • Im alten Bahnhofteil sind die Weichenposten 7 und 11 eingezeichnet. Es gab aber noch weitere Posten
  • Die Streckengleise nach Freiburg und Neuchâtel sind Richtung Laupenstrasse verschoben, so dass die Abstellgruppe E (Villette, heute JKLM) vergrössert werden konnte 

Stefan Niklaus

 

 

 

Bern

  • Die Nordostseite ist nun wegen der vierspurigen Zufahrt über den Lorraineviadukt vollständig umgestaltet. Der Fdl für den ganzen Bahnhof hat seinen Platz im neuen Befehlsstellwerk I (Vierreihenschalterwerk VES). Die Weichen und Lichtrangiersignale dort bedient ein mit ihm amtierender Wärter.

  

Ulrich Dikenmann