Bern Weyermannshaus

 

Hier einige Fotos und Informationen zum Stellwerk Bern Weyermannshaus von U. Dikenmann:

 

VES Befehlsstellwerkes I in Bern Weyermannshaus, in Betrieb 1932 - 2016. Entstanden sind die Fotos 2015/16. Der grüne Kasten mit den viereckigen Feldern war die Gleisbelegteinrichtung, die restlichen Fotos zeigen die verschiedenen Schalter und das dahinter aufgehängte Gleisbild sowie das Gebäude von aussen.

 

Die Streckengleise der SBB und BLS wurden über zwei Domino 67 bedient. Das der BLS beherbergte auch das Depot und die Abstellanlage Holligen. 
Das Do 67 der SBB wurde in der Regel durch Bern PB, das der BLS durch Bümpliz Nord ferngesteuert. Für beide Anlagen war nur ein gemeinsamer Ortsstelltisch im Stw I vorhanden.

 

 

Stellwerksplan Bern Weiermannshaus Stand 10.10.1949

Auffälligkeiten auf obenstehendem Plan von West nach Ost:

  • Lichtsignal A*
  • Ablaufsignle S1 bis S3 ebenfalls Lichtsignale
  • Ablaufsignalschalterwerk, unter anderem versehen mit einer "Gleismeldevorrichtung mit Altersmeldung"
  • Signal D1/2 zweiflüglig. Auf früheren Plänen war diese Signal dreiflüglig. Das Signal gehört nicht zum Bahnhof Weyermannshaus, sonder wird vom Stellwerk Ausserholligen (BN) bedient und regelt die Ausfahrt aus dem Depot der BN
  • Querverbindung Weiche 62 - Weiche 17 mit drei Kreuzungen über die Hauptlgleise, genannt "Hirtergleis". Hier konnte offenbar auch zwei Fahrstrassen iI und iII nach Geleisen LI und LII eingestellt werden, nicht aber in der Gegenrichtung 
  • Nebst vielen mechansichen Rangiersignalen (Kreuz - und Scheibensignale) auch erste Rangier-Lichtsignale VK1 und VK 2-9
  • Linienausfahrsignal E 1/2/3 dreiflüglig, wahrscheinlich je nach Richtung Bümpliz Süd / Fischermätteli / Bümpliz Nord
  • Signale FV und F Vi auf Signalbrücke
  • Gleise J V / J VI und J VII sind mit Gleisverbindungen unterteilt (Weichen 21 bis 26). Signalmässig befahrbar jeweis von beiden Richtungen ins benachbarte Gleis, also Gleis 5 - Gleis 6, gleis 6 - Gleis 5 und 7, Gleis 7 - Gleis 6
  • In Gleis K1 kann von und nach Bern ein - und ausgefahren werden. Auf der anderen Seite gibt es keine Weichenverbindung nach den Hauptgleisen
  • Die Vorsignale W* / Y* (von Bern) und FIV* / H* hängen immer noch an der Bühlbrücke, sind aber inzwischen Lichtsignale (vergleiche Plan Bern 1936)
  • Licht-Rangiersignal VJK

 

 

Stellwerksplan Bern Weiermannshaus Stand 27.04.1957

  • In den Hauptgleisen sind vollständig Lichtsignale aufgestellt
  • Das Stellwerk Ausserholligen der BN ist aufgehoben. Bedienung neu von einem Domino 55 im Befehlsstellwerk 1
  • Strecke der BN / GBS nach Bern immer noch einspurig, aber immerhin mit zwei "schnellen" Weichen (17 und 47) ausgestattet

 

 

 

Stellwerksplan Bern Weiermannshaus Stand 05.04.1965 mit zugehöriger DV

 

 

 

Stellwerksplan Bern Weiermannshaus Stand 18.08.1995 mit zugehöriger DV