Kommentare: 14
  • #14

    Bernhard Graser (Mittwoch, 19 Mai 2021 09:56)

    In den Siebzigerjahren verkehrte gemäß Kursbuch zwischen Sulgen und Kradolf ein Zug nur an Sonntagen Sulgen ab 10,34 Kradolf an 10,37, Ich vermutete schon immer, dass dieser Zug etwas mit Gottesdienst zu tun hatte. Mehr weiß ich nicht. Auch kenne ich nicht mit was dieser Zig formiert war , Auf Grund der Stellwerkbeschreibung kommt nur ein Pendelzug in Frage . In Frage käme nur ein Pendelzug der leer vom Weinfelden zugeführt und dann leer von Kradolf wieder nach Weifenden zurückgekehrt wäre,

  • #13

    Oliver Wileczelek (Sonntag, 02 Mai 2021 09:50)

    Hallo Stefan und Benno,
    Noch einen Hinweis zum Thema signalmässigem Einspurbetrieb: die Geschwindigkeit war generell auf 80 km/h beschränckt, insbesondere weil nicht alle Weichen, die durch den Einspurbetrieb nun Spitztbefahren wurden, mit Zungenkontrollen ausgerüstet waren. Solche Weichen dürfen mnur mit 80 Spitzgefahren werden. Diese Situation wurde im laufe der Jahren saniert und ab 199? konnten man dann mit Streckengeschwingigkeit faahren (?).
    Beste Grüsse.
    Oliver

  • #12

    Benno Eigensatz (Samstag, 01 Mai 2021 13:44)

    Hoi Stefan
    Besten Dank für Deine Ausführungen. Die bringen mich ein ganzes Stück weiter.
    Ich wünsche Dir einen angenehmen 1. Mai.

    Gruss
    Benno

  • #11

    Stefan Niklaus (Samstag, 17 April 2021 15:05)

    Hallo Benno,
    danke für die positive Rückmeldung zu meiner Seite. Freut mich sehr.

    Dass ich Einspurbetrieb erlebt habe, ist schon eine Weile her und ich habe deshalb noch im Fahrdienstreglement (FDR) nachgeschaut. Ich habe noch eine Ausgabe von 1988. von mir aus gesehen war es so:
    FDR 63.10: Bei signalmässigem und nichtsignalmässigem Einspurbetrieb musste man dem Lokführer für die betreffende Strecke eine Beilage 6 FDR (Einspurkarte) abgeben. Der Lokführer hat darauf das Fahrberechtigungssignal (rotes statt weisses Licht in der Mitte oben) eingeschaltet.
    FDR 6.14: Die Höchstgeschwindigkeit auf dem falschen Gleis bei vorübergehendem Einspurbetrieb beträgt 80 km/h.
    Zusätzlich Ein - und Ausfahrgeschwindigkeit bei nichtsignalmässigem Einspurbetrieb höchstens V/max 40 km/h. Dieser Punkt war deshalb wichtig, weil je nach Station das Signalbild nicht mit der Fahrstrasse übereinstimmte. Ein Signal konnte Fahrbegriff 1 (freie Fahrt) zeigen und es waren trotzdem Weichen auf Ablenkung zu befahren.
    Hoffe, das hilft dir weiter.

    Gruss Stefan

  • #10

    Benno Eigensatz (Dienstag, 13 April 2021 13:18)

    Hoi Steffan
    Dass ich Dich hier "antreffe" überrascht mich wenig.
    Ich war beim Umbau Bhf Spiez, in der 2ten Hälfte der Umbauphase (sprich Seite Hondrich-Interlaken) der leitende Monteur. Mein Vorgänger hiess Peter Kägi. BLS-seitig hatte ich mit Toni Münger und Team zu tun.
    Zu Deiner Plattform, die finde ich sensationell. Einfach, gut übersichtlich und sehr informativ aufgestellt.
    Ich hoffe, dass Du mir bei der nächsten Frage helfen kannst.
    Stichwort Fahrtberechtigungssignal.
    Mir bekannt: Fahrt auf dem falschen Gleis ohne eigenes zugeordnetes Signal, Lok mit eingeschalteten Fahrtberechtigungssignal.
    Mir entfallen: Vmax. Fahrt auf Sicht (40km/h) oder Vmax. gemäss V-Vorgabe im Dienstfahrplan?
    Besten Dank im Voraus für Deine Unterstützung.
    Es würde mich freuen, wenn wir uns mal zu einem Take away treffen könnten.
    Freundliche Grüsse
    Benno Eigensatz

  • #9

    Stefan (Samstag, 06 März 2021 10:01)

    Hallo Patrick,
    je me rejouis, que mon site te plaît et il te sert pour ton projet en Trainz.
    Est-ce que tu sais qui est résponsable pour les plans actuels? Je possède des plans plus récents (2015), mais bien sûr je les ai copié de l`Intranet CFF et je ne veux pas les publier sans autorisation officiel des CFF. Comme Webmaster peut-être tu as des contacts utils.
    J`ai travaillé jusqu`à 2002 au DOLS à Spiez: A ce temps la télécommande du Valais n`était pas encore en service, on a seulement controlé les lignes autour de Spiez.
    Merci encore une fois pour ton message et on peut volentiers rester en contact, si tu veux présenter STGI-BR 1960 ou si tu as des autres informations.
    Salutations
    Stefan

  • #8

    Patrick (Montag, 01 März 2021 08:59)

    Salut Stefan,
    Surpris de retrouver ces plans dans ton site. Retraité CFF depuis 2020, j'ai mis en ligne pendant ma carrière de Webmaster au CFF à Lausanne, ces plans. J'ai été, entre autre, le dernier CG de Sierre. Il n'est donc pas impossible que l'on se soit entendu par tél via le DOLS.
    Comme je m'amuse à refaire la ligne STGI-BR en 1960 sur Trainz, tes plans me sont précieux. Je les avais gardé en format papier... Merci.
    ... et à tantôt... qui sait...
    Pat

  • #7

    Stefan (Donnerstag, 18 Februar 2021 20:57)

    Hallo Marco,
    ok, va bene, ti mando l`articolo in una mail. Ho solo la versione tedesco. Sono le stesse foto come nell`archivio SBB Historic.
    Prendo anche volentieri il tuo classificatore con i piani delle stazioni del secondo circondario. La mia collezione comprende piani dei anni 1930, 1950 e 1967, che ho tutti pubblicato sulla homepage "Gleispläne". Vuol dire, sopratutti sarebbe interessanti altri piani.
    cordiali saluti
    Stefan

  • #6

    Marco (Sonntag, 14 Februar 2021 12:02)

    Buongiorno Stefan,
    non ho mai visto questo articolo del bollettino.
    Sempre per quanto riguarda Bissone, sul sito Internet “SBB Historic”, si possono trovare numerose fotografie nell’archivio (sbbarchiv.ch): sotto la voce “Volltextsuche” bisogna digitare “Bissone”. Le fotografie sono state scattate nel periodo 1940-1966.
    Quelle dell’impianto di sicurezza sono del 1957.

    Se ti interessa, sono in possesso di un classificatore (documenti cartacei) con tutti i piani delle stazioni del secondo circondario; gli aggiornamenti più recenti dei documenti sono del 1967.
    Cordiali saluti, Marco

  • #5

    Stefan (Samstag, 13 Februar 2021 21:35)

    Ciao Marco,
    grazie per le tue informazioni e per la foto del impianto di sicurezza di Bissone. L`unica cosa che ho trovato chi riguarda Bissone è un articolo nel bollettino FFS 7/1956. Tu lo conosci?
    Saluti Stefan

  • #4

    Marco (Samstag, 13 Februar 2021 15:39)

    https://www.sbbarchiv.ch/bild.aspx?VEID=306062&DEID=10

    Questo è il “link” che documenta il posto di Bissone.
    Ciao, Marco

  • #3

    Marco (Freitag, 12 Februar 2021 14:31)

    Buongiorno,
    complimenti per la ricchezza delle informazioni e della documentazione.
    Ho notato che non viene menzionato il posto di Bissone, tra le stazioni di Melide e di Maroggia-Melano. Questo fu attivo, se non sbaglio, dal 1953 al 1965, periodo in cui il secondo binario tra queste due stazioni partiva appunto da Bissone, dato che sul vecchio ponte di Melide la linea era ad un solo binario. Dal posto di Bissone, presidiato da un dirigente d’esercizio, venivano azionati uno scambio e due segnali nelle due direzioni mediante un apparecchio integra. Saluti. Marco

  • #2

    Stefan (Montag, 26 Oktober 2020 10:39)

    Hallo Bernard,
    a plan from Poschiavo you can find now under "Gleispläne Privatbahnen" --> "RhB". It shows the situation in the 1990s.
    From 2016 to 2019 the station has been completly rebuilt:
    - Only one plattform, crossings aren`t possible
    - New signal-box, telecommanded from the railway control center in Landquart
    - The station is stretched to the north about 1 km until km 42.400
    - New crossing station Pradei (not for public) south of Poschiavo at km 44.100 with 3 storage tracks

  • #1

    BERNARD HASTE (Sonntag, 25 Oktober 2020 21:45)

    Do you have any details for Bernina Bahn Poschiavo station please?