Wilerfeld

  

Weichenverbindungen a – b und I – II sind ausserhalb des durchgehenden Weichennummerierung. Wahrscheinlich wurden sie nachträglich eingebaut, damit direkt auf das falsche Gleis gewechselt werden kann. Ohne diese Weichen müsste bei Einspurbetrieb bereits ab / bis Bern das falsche Gleis befahren werden. Die Weichen sind auf Höhe des Stellwerks eingebaut, so dass der Stellwerkbeamte das Formular für Einspurbetrieb (Beilage 6 der Fahrdienstvorschriften) direkt an den Lokführer abgeben kann.