Befahren von Weichen gegen die Spitze / Von der Wurzel

Weichen lassen sich von 2 Seiten befahren:

  • Gegen die Spitze oder spitz (Anfahrt auf die Weichenspitze zu mit der Möglichkeit, sich für links oder rechts zu entscheiden)
  • Von der Wurzel oder stumpf (Gegenrichtung, ohne derartige Auswahlmöglichkeit)

 Bei Fahrt von der Wurzel hat eine falsch gestellt Weiche keine Gefahr für den Zug zur Folge. Sie wird dabei aufgeschnitten, d.h. die anliegenden Weichenzungen werden durch die Räder weggedrückt. Das ist zwar verboten, verursacht aber normalerweise keinen Schaden an der Weiche und am Zug.

 

Im Gegensatz dazu kann eine falsch stehende Weiche, die gegen die Spitze befahren wird, für den Zug fatale Folgen haben:

  • Falls die Weichenzungen nicht richtig anliegen, kann der Zug entgleisen
  • Wenn die Weiche auf Ablenkung steht und der Zug die Geschwindigkeit nicht ermässigt, kann das ebenfalls zu einer Entgleisung führen