Auf den Artikel zu Les Verrières - Pontarlier habe ich von O. Wileczelek soviele Unterlagen erhalten, dass es für eine Fortsetzung reicht.

 

Alle nachfolgenden Fotos und Unterlagen stammen von O. Wileczelek, sofern nicht anders gekennzeichnet

 

 

Heute ist Pontarlier ein einfacher Bahnhof zwischen 2 Einspurstrecken. Dies war aber nicht immer so! Während seiner Ruhmeszeit waren 4 Normalspurstecken sowie 2 Meterspurstrecken in Pontarlier angeschlossen.

 

 

 

  • Pontarlier – Les Verrières – Auvernier: eröffnet am 24.07.1860, Elektrifizierung 15'000 V 16 2/3 Hz) am 23.05.1956. Der Gleichstromstreckenblock kam am 02.10.1960 in Betrieb. 

 

  • Frasne – Pontarlier (16 km), eröffnet am 15.11.1862 (doppelspurig), zweites Gleis 1945 abgebaut, Elektrifizierung (25'000 V 50 Hz) am 25.04.1958. Ab 1956 block manuel unifié de simple voie. 

 

  • Pontarlier – Vallorbe (ligne de Jougne): eröffnet am 01.07.1875 (die direkte Strecke Frasne – Vallorbe durch das Mont d’or-Tunnel wurde erst 1915 eröffnet) , Schliessung Personenverkehr am 18.04.1939, Schliessung Güterverkehr zwischen Les Hôpitaux-Neufs-Jougne und Vallorbe  am 17.06.1940 (Zerstörung Tunnel), am 03.11.1969 zwischen La Cluse-et-Mijoux und Les Hôpitaux-Neufs-Jougne, und schlussendlich am 28.09.1975 zwischen Bif. La Cluse-et-Mijoux - La Cluse-et-Mijoux. Bis 1942 waren zwischen Pontarlier und La Cluse-et-Mijoux zwei parallele Einspurstrecken, dann wurde eines der Gleise durch die deutsche Armee abgebaut und in La Cluse-et-Mijoux eine Anschlussweiche eingebaut. Ab 1975 war die Strecke total abgebaut.

    Ab 1993 wurde wieder Geleise für eine Museumbahn eingebaut
    (http://coni-fer.com/page/3982_un_voyage_inoubliable.php).

    Der letzte Reisende der Strecke war am 26. April 1945 der gefangene Maréchal Petain, der mit einem Sonderzug von Les
    Hôpitaux-Neufs-Jougne nach Paris zurückgeführt wurde!

  • Pontarlier – Gilley (23 km), eröffnet am 10.09.1888, Schliessung Personenverkehr am 18.05.1939, Schliessung Güterverkehr am 01.10.1988 (ausser der erste Km ab Pontarlier der am 07.05.2008 geschlossen wurden). Die Strecke wurde im November 1994 abgebaut. Bis 1989 fuhren die F-CH Güterzüge nach Le Locle-Col-des-Roches über diese Strecke.

  • Dazu noch die Meterspurbahnen (Chemins de fer du Doubs) Pontarlier – Mouthe (1900-1950)  und Pontarlier-Andelot (1930-1953).

 

 

 

Auf dem Plan ist noch die ehemalige Strecke nach Vallorbe unter «Ligne des Hôpitaux» vorhanden.

 

 

 

Zwischen Les Verrières und Pontarlier gab es eine Zwischenstation, Les Verrières-de-Joux, die am 01.02.1951 für den Güter- und Personenverkehr aufgehoben wurde. Diese Station war übrigens nicht mit Les Verrières telefonisch verbunden. Pontarlier musste an Les Verrières melden, dass eine Zugfahrt nach Les Verrières-de-Joux stattfinden wird. Diese Fahrt muss dann nach Pontarlier zurück

Plan der Station Verrières-de-Joux. Die Station lag unweit von Les Verrières nach der Landesgrenze. Les Verrières war knapp 2 km entfernt, Pontarlier etwa 11km

 

Vorschriften für Züge Pontarlier - Verrières-de-Joux aus dem Jahr 1950

 

 

BDe 4/4 Pendel mit Leichtstahlwagen in Pontarlier. 18.10.1992

 

 

Picasso-Triebwagen mit dem Italienischen-Französischen Doppelstock-Prototyp-Triebwagen A2n-001. Dieser endete sein Leben als Anhänger auf einer Erzbahn in Mauretanien! 18.10.1992

 

 

ex-TEE-graue Maus bei Le Frambourg, zwischen Pontarlier und Vallorbe. 02.02.1997

 

 

ex-TEE-graue Maus In Pontarlier. An diesem Tag fuhr sie nicht nur nach Frasne (Anschluss Bern – Neuchâtel mit dem TGV von/nach Lausanne), sondern bis Dole, da die Strecke danach für Bauarbeiten geschlossen war und keine TGV von/nach Lausanne fuhren.

 

 

 

Ehemaliges Bahnhofsgebäude auf der Strecke Pontarlier-Gilley am 28.8.2010. Die Geleise wurden schon 16 Jahre früher abgebaut.

 

 

Triebwagen "Picasso" vor der Abfahrt als Regionalzug nach Frasne. 1977

 

Foto S. Niklaus