Ende 1980er Jahre war ich in Hndelbank und habe nachfolgende Fotos gemacht. Leider habe ich das genaue Datum nicht notiert. Ein EBT-Pendelzug fährt Richtung Burgdorf. Die Station ist noch nicht mit schienenfreien Zugängen ausgerüstet.

 

Alle nicht gekennzeichneten Fotos von S. Niklaus

Stellwerksplan Stand 1961. Gleis - und Signalanlagen waren bei meinem Besuch Ende 80er Jahre noch weitgehend in gleichem Zustand. Was es hingegen nicht mehr gab, war der Bahnübergang km 89.872 mit Posten 11v.

 

Plan Sammlung K. Hinrichs

 

Foto aus dem SBB-Nachrichtenblatt 9/1932. Damals gab es eine Kampagne "Schmücket die Bahnanlagen". Stationsgebäude und Wärterhäuser mit schönem Blumenschmuck wurden mit einer Abbildung im Nachrichtenblatt gewürdigt. Dank dieser Kampagne sind einige heute interessante Aufnahmen entstanden.

 

Signal C 1/2 offen mit Fahrbegriff 2

 

 

Die Ae 4/7 fährt mit ihrem Zug Richtung Bern aus

 

Einfahrsignal D 1/2 Seite Bern geschlossen...

 

 

...Einfahrt offen...

 

...und Durchfahrt offen

 

Einfahrsignal A 1/2 Seite Burgdorf

 

Zweimal Ausfahrsignal B 1/2 nach Burgdorf mit damals typischen Zügen

 

Ausfahrsignal B 1/2 aus einer anderen Perspektive. Der Stationstraktor rangiert einen Kurswagen, vermutlich von Gleis 3 an den Güterschuppen in Gleis 5.

 

Foto A. Gilliéron

 

Stellwerk Jüdel aus dem Jahr 1908. An der Gleistafel links oben ist ersichtlich, dass die Bahnhofsgleise nicht isoliert sind. Nur die gelb hinterlegten Weichen und Gleisabschnitte waren mit Isolierungen versehen.

 

 

Burgdorf - Bern ist eine Durchfahrt gestellt und der Zug ist gerade am Einfahren, die Isolierung der Weiche  2 leuchtet auf. Auch die Einfahrt aus Bern ist offen. Der Beamte wartet, dass es von Lyssach her zurückblockt, um danach die Ausfahrt stellen zu können. Der grüne Fahrstrassenhebel ist schon eingestellt.

 

Am Tag meines Besuchs war die Gotthardlinie unterbrochen und die internationalen Schnellzüge wurden via Lötschberg umgeleitet. Hier ein umgeleiteter Gotthardzug bei der Durchfahrt Richtung Bern VL.

 

Zum Schluss ein schönes Stimmungsbild vom damals alltäglichen Betrieb.

Foto: S. Monnard

 

Das mechanische Stellwerk und die Signale wurden am 25.03.1990 durch ein Domino 67 ersetzt.