Fröndenberg

Fröndenberg ist ein Keilbahnhof in Nordrhein-Westfalen. Hier kreuzen sich die doppelspurige obere Ruhrtalbahn Hagen - Schwerte - Bestwig - Brilon Wald - Warburg (- Kassel) und die Strecke Unna - Menden - Neuenrade. Beide Strecken sind nicht elektrifiziert.

 

Gleisplan 1984

  • 3 mechanische Stellwerke Fo (Fröndenberg Ost), Ff (Fröndenberg Fahrdienstleiter) und Fw (Fröndenberg West)
  • An beiden Strecken gibt es je 3 Bahnsteiggleise sowie ein weiteres Hauptgleis ohne Bahnsteig
  • Es ist sogar ein kleiner Ablaufberg vorhanden. Es können gerade mal 3 Gleise erreicht werden
  • Richtung Menden ist die Strecke eigentlich doppelspurig, innerhalb des Bahnhofs besteht jedoch ein kurzer einspuriger Abschnitt über die Ruhrbrücke. Die ursprünglich doppelspurige Brücke wurde im 2. Weltkrieg zerstört (Möhnekatastrophe) und nur einspurig wieder aufgebaut
  • Auffallend ist , dass es keine einzige Kreuzungsweiche gibt. Der Gleisplan wirkt dadurch recht modern

Ein Gleisplan Stand 1955 findet sich auf der Homepage "SporenplanOnline" von S. Zeegers: Link (Gleispläne -> Deutschland -> Original Zeichnungen Raum Wuppertal/Hagen 1955)

 

1989 wurden die mechanischen Stellwerke durch ein Spurplanstellwerk "Ff" ersetzt. Auch wurden viele Gleise abgebaut. Ein aktueller Plan findet sich ebenfalls auf "SporenplanOnline":  Link (Gleispläne -> Deutschland -> Gleispläne-einfach -> Nordrhein-Westfalen)